viel Arbeit, ein Abschied & das entspannteste Wochenende

DONNERSTAG, 18. August 2016 | viel Arbeit und ein bisschen Fotografieren

Am Donnerstag haben Charandeep und ich keine Zeit gefunden, uns zusammen zu setzen, um zu besprechen, was ich an all meinen Designs noch Àndern soll.
Ich bekam allerdings einige Emails, in denen er mir recht kurz schilderte, was ich noch Ă€ndern könnte und außerdem links zu Ideen, die er online gefunden hatte.
Ich habe dann einfach angefangen, alle meine EntwĂŒrfe nochmal zu ĂŒberarbeiten und war damit auch eigentlich den kompletten Tag beschĂ€ftigt. Ich hatte einen wirklich kreativen Tag und die Zeit verging wie im Flug.

Nach der Arbeit war bei uns im Haus ein Meeting fĂŒr ein Charity Projekt, bei dem ich Fotos aller Teilnehmer und außerdem ein Gruppenfoto machen sollte. Bereits eine Stunde vor Beginn, begannen Charandeep und ich nach Orten zu gucken, die einen schönen Hintergrund und eine gute Belichtung hĂ€tten. Leichter gesagt, als getan. Schlussendlich hatten wir einen Ort gefunden und in der “Vorschau” auf der Kamera, sahen die Fotos auch gar nicht so schlecht aus.
Hier ĂŒbrigens ein riesiges Dankeschön an meine Lehrerin fĂŒr Fotografie im letzten Jahr in der Schule. Auch wenn es da wirklich nicht mein Lieblingsthema war, war ich nun doch dankbar, wenigstens ein bisschen was von Blende / Zeit und ISO zu verstehen.
Als es dann spĂ€ter daran ging, das Gruppenfoto zu machen, wurde das Ganze doch schwieriger, da wir einfach keinen Raum fanden, wo ein schönes natĂŒrliches Licht vorhanden war.
Hier geht mein großer Dank an Sarah aus meiner Klasse, die habe ich nĂ€mlich angerufen, da ich mit meinem Latein wirklich am Ende war.

Letztendlich war bloß meine Zeiteinstellung völlig falsch und die Belichtungszeit zu kurz. Nachdem ich auch das verĂ€ndert hatte, entstanden recht ansehnliche Fotos – dachte ich zumindest.

Nach diesem Termin bin ich direkt nach Hause gefahren und war wirklich froh, als ich dann endlich in meinem Bett lag.

 

FREITAG, 19. August 2016 | viel Photoshop und mal wieder ein Abschied

Am Freitagmorgen habe ich mich als allererstes daran gemacht, die Fotos des gestrigen Tages zu sichten und auszusortieren. Das war dann doch ein kleiner Schock, denn anders als in der Vorschau, waren die Fotos auf dem Computer plötzlich unglaublich dunkel und ich musste mehr bearbeiten als gedacht. Eigentlich war das aber auch mal eine tolle Aufgabe, und ich habe mich mehr mit Photoshop beschĂ€ftigen mĂŒssen, als in meiner ganzen Ausbildung 😀

Den Fotos sollte man schließlich nicht ansehen, wie sehr sie bearbeitet werden mussten. Ich verĂ€nderte die Helligkeit, passte die Belichtung und SĂ€ttigung an und schnitt die Fotos spĂ€ter noch richtig zu. Nach 2,5 Stunden war ich dann doch relativ zufrieden mit dem Ergebnis und sendete die Ergebnisse in Farbe und Schwarzweiß zu Charandeep.

Nach der Arbeit waren Leo und ich noch gemeinsam Whisky trinken in einer Bar, denn es war sein letzter Abend in Glasgow!

 

SAMSTAG & SONNTAG, 20.+21. August 2016 | Entspannung pur

Dieses Wochenende war sehr entspannt und es gibt nicht viel zu erzÀhlen, deshalb ich Samstag und Sonntag zusammengefasst.
Ich habe viel mit Freunden telefoniert, mein Abschiedsgeschenk fĂŒr die Scottish Chambers gemacht und war noch einmal einkaufen in der Stadt.

Schreibe einen Kommentar