Praktikum Glasgow

MO – MI & Änderungen stehen an

MONTAG, 18. Juli 2016 | Eine Erkältung sagt “Hallo”

Nun hat es mich also doch erwischt.
Nachdem letzte Woche auf der Arbeit schon alle ein wenig am Husten waren, sind nun auch Judith und ich krank.
Zum Glück war Montag ein Feiertag sodass wir uns einen Tag Ruhe gönnen konnten.

 

DIENSTAG, 19. Juli 2016 | Mich hat’s erwischt!

Am Dienstag habe ich den Tag komplett mit heißem Tee, Halsbonbons und jeder Menge Taschentücher im Bett verbracht & am Abend (ich hatte fast den kompletten Tag verschlafen) ging es mir schon etwas besser.

 

MITTWOCH, 20. Juli 2016 | Mir geht es besser, viel Regen & neue Aufgaben

Am Mittwochmorgen fühlte ich mich etwas besser und beschloss zur Arbeit zu gehen.
Als ich dort meine Kollegen begrüßte stellte ich fest, dass meine Stimme noch nicht wirklich wieder da ist, aber ich bekam direkt heißen Tee an meinen Platz gebracht und mit einigen Halsbonbons ging dieser Arbeitstag mit vielen tollen neuen Aufgaben auch schnell zu Ende.

Meine heutige Aufgabe war das Überarbeiten meiner am Freitag erstellten Logos.
Nach einer kurzen Besprechung habe ich diese Logos für den Druck aufbereitet und an die Druckerei der SCC gesendet, denn schon in der nächsten Zeitschrift soll mein Logo gedruckt werden.
Danach habe ich begonnen eine Einladung für eine Veranstaltung im September in London zu gestalten.
Außerdem habe ich mich weiter mit Twitter vertraut gemacht und einige neue Beiträge angesehen und gecheckt.

 

ALLGEMEINES | Nur noch ein Blogpost pro Woche

Mein Plan ist nun im folgenden nur noch jeden Sonntag einen neuen Blogpost hochzuladen, da ich befürchte dass innerhalb meiner Arbeitswoche doch nicht so viel passiert, dass sich das Hochladen an zwei Tagen die Woche “lohnt”.
Sollte es doch mal mehr interessante Neuigkeiten geben, werde ich sicherlich darüber berichten.

 

WEITERE INFORMATIONEN

Da dieser Blogpost ja relativ kurz ist, habe ich mich heute mal hingesetzt und kurz und knapp zusammengefasst, wie es überhaupt zu diesem Auslandsaufenthalt kam, wie das Ganze finanziert wird und was sonst noch interessant sein könnte.
Den Beitrag dazu findet ihr hier: ALLGEMEINES zu meinem AUSLANDSAUFENTHALT

Schreibe einen Kommentar