Praktikum Glasgow

ALLGEMEINES zu meinem AUSLANDSAUFENTHALT

Im Rahmen meiner Ausbildung zur Mediengestalterin Digital und Print im MusikZentrum Hannover mache ich vom 02. Juli bis 27. August 2016 ein Auslandspraktikum in Glasgow.

Begonnen mit der Planung des Auslandspraktikums habe ich im Februar 2016, im Nachhinein betrachtet: Relativ spÀt!
ZunÀchst hatte ich ein GesprÀch bei der IHK Hannover, wo mir genau erklÀrt wurde, was dieses Praktikum eigentlich bedeutet, welche Rechte und Verpflichtungen ich haben werde, aber auch welche Chancen sich dadurch vielleicht eröffnen.
Außerdem bekam ich jede Menge Papierkram mit Informationen und mir wurde mitgeteilt, was nun in den folgenden Wochen auf mich zukommen wĂŒrde.
Einige Tage spĂ€ter habe ich dann bereits eine Email bekommen, mit der Bitte, meinen Internationalen Europass Lebenslauf zu erstellen und in deutscher und englischer Fassung ausgefĂŒllt zurĂŒck an die IHK zu senden.
Danach wurden diese Daten von der IHK weitergesendet zu verschiedenen Firmen und Organisationen, die Stipendien vergeben. Schon einige Wochen spĂ€ter bekam ich die vorlĂ€ufige Zusage ĂŒber mein Stipendium.
Mein Praktikum wird durch einen Eigenanteil und ein Stipendium ĂŒber ARBEIT UND LEBEN – DGB/VHS Berlin-Brandenburg, welches ĂŒber das ERASMUS+ MobilitĂ€tsprogramm der EuropĂ€ischen Union lĂ€uft, finanziert.
Gemeinsam mit Arbeit und Leben habe ich dann noch weitere Onlineformulare ausfĂŒllen mĂŒssen und durfte am 27. Mai zu einem Vorbereitungsseminar nach Berlin fahren.
Dieses Vorbereitungsseminar war auf jeden Fall spannend und auch sehr anstrengend zugleich. Vor Ort unterschrieb ich mit 8 weiteren Stipendanten meinen Vertrag, außerdem wurde uns der Ablauf des Fluges, die Ankunft und weitere Informationen mit auf den Weg gegeben.
Dann hieß es, wir wĂŒrden ca. eine Woche vor Ausreise noch eine Nachricht der Organisation aus Glasgow erhalten mit Informationen ĂŒber unsere Gastfamilie, unseren Job dort und weiteren Unterlagen. Ich bekam diese Informationen letztendlich am Freitag vor Abflug.

Die erste Woche nach meiner Ankunft habe ich eine Sprachschule, die Glasgow School of Englishbesucht, um mein Englisch etwas aufzubessern und die besuchten Kurse mit einem B2-Zertifikat abgeschlossen.
Ein Beitrag zur Englischschule wird in nÀchster Zeit sicher noch veröffentlicht werden.

Seit dem 11. Juli mache ich nun also mein Praktikum bei den “Scottish Chambers of Commerce“.
Schon nach einer Woche hier kann ich sagen, dass die Arbeit sehr vielseitig ist und super viel Spaß macht. Ich bin gespannt, was ich hier in den kommenden Wochen noch neu lernen und erleben darf.

Vor Ort, in Glasgow finde ich meine Ansprechpartner bei der Partnerorganisation Light on the Path. Von dieser Organisation wurde der Transfer zwischen Flughafen und Gastfamilie, aber auch die ersten Tage in Glasgow organisiert. Außerdem sind sie Ansprechpartner und UnterstĂŒtzer in jeder Lebenslage.

Schreibe einen Kommentar