Erste Arbeitswoche: CHECK! & ein geiles Wochenende

DONNERSTAG, 14. Juli 2016 | Header ├╝berarbeiten & wie funktioniert LinkedIn?

Am Donnerstag habe ich zun├Ąchst die letzten ├änderungen an den Titel- und Profilbildern vorgenommen und mich danach mit meinem LinkedIn Profil besch├Ąftigt.
LinkedIn funktioniert quasi genauso wie das deutsche XING ist aber eben international aufgebaut und auf jeden Fall interessant.

Am Nachmittag hatten wir dann noch einmal eine kurze Besprechung in der Judith und ich pr├Ąsentierten was wir so gemacht haben, dann habe ich eine neue Aufgabe f├╝r den kommenden Tag bekommen und wir durften Feierabend machen.

ABEND: Einkaufen

Nach der Arbeit bin ich noch zum Einkaufen f├╝r die kommenden Tage gegangen. Da meine Gastmutter sich momentan im Urlaub befindet, muss ich f├╝r mich selbst einkaufen.
Dabei ist mir wieder aufgefallen, wie viel Wert hier auf “Ready Meals” gelegt wird. Fast alles kann man fertig zubereitet kaufen, sodass es blo├č noch zwei Minuten in die Mikrowelle muss.
Auch Obst und Gem├╝se gibt es fertig zugeschnitten zu kaufen.

 

FREITAG, 15. Juli 2016 | Ein kurzer Arbeitstag mit entspanntem Meeting

Am Freitag hatten Judith und ich nur einen kurzen Arbeitstag.
Zun├Ąchst habe ich die Aufgabe bekommen, ein Logo f├╝r die “Official Business Partners” der Scottish Chambers of Commerce zu erstellen. Diese Entw├╝rfe habe ich um 13 Uhr pr├Ąsentiert. Danach habe ich mich wieder etwas mit LinkedIn besch├Ąftigt.

Um 14 Uhr sind wir gemeinsam mit Sharandeep zu einem Meeting aufgebrochen. Er ist gemeinsam mit uns in ein Caf├ę gegangen und hat uns dort mit Twitter vertraut gemacht.
Wieder ist Judith und mir aufgefallen, wie wichtig Twitter hier zu sein scheint.
Als “Homework” bekamen wir die Aufgabe, uns Twitter selbst zu installieren und ├╝ber das Wochenende herauszufinden, was die Vorteile von Twitter sind, was genau man mitteilen kann und warum es von so gro├čem Nutzen f├╝r die Firma ist.

 

SAMSTAG, 16. Juli 2016 | Highland Games, Bootstour  & Loch Lomond

Am Samstag habe ich mich um 9:45 Uhr mit Charlotte, Laura und Maria an der Queen Street getroffen und gemeinsam sind wir nach “Balloch” gefahren, um uns am Loch Lomond die Highland Games anzusehen.

Definitiv ein Erlebnis, was man sich nicht entgehen lassen sollte, wenn man mal in Schottland ist.

Zun├Ąchst konnte man einige Schottische T├Ąnze ansehen. Au├čerdem gab es einen Wettbewerb im Weitwurf und im Baumstammweitwurf. Charlotte meinte, es w├╝rde sie ein bisschen an die Bundesjugendspiele von fr├╝her erinnern und damit hatte sie auf jeden Fall Recht.
Das Ganze sah tats├Ąchlich einem Sportplatz ziemlich ├Ąhnlich und auch von der Atmosph├Ąre passte es ­čśÇ

Es gab es noch einen Bereich, der mehr an einen Jahrmarkt erinnerte mit vielen St├Ąnden, wo man essen konnte und es Fahrgesch├Ąfte gab. Au├čerdem gab es einige Eulen zu bestaunen, die man, gegen Bezahlung sogar einmal auf den Arm nehmen durfte.
Ich stehe dem Thema ja etwas zwiegespalten gegen├╝ber, da ich finde, dass es Tierqu├Ąlerei ist, Tiere die eigentlich fliegen w├╝rden, an den F├╝├čen festzubinden. Die anderen M├Ądels waren aber hellauf begeistert und am Ende habe ich mich auch noch zu einem Foto hinrei├čen lassen. Immerhin sah die Eule aus wie die von Harry Potter.

Mittags sind wir dann in einem Fish&Chips Laden essen gegangen und haben danach noch eine einst├╝ndige Bootstour gemacht.

Nach dieser Tour haben Charlotte und ich uns auf den Weg zur├╝ck in die Stadt gemacht, w├Ąhrend Maria und Laura noch einmal zu den Spielen zur├╝ckgingen.

 

SONNTAG, 17. Juli 2016 | Loch Ness, die Highlands und andere Abenteuer

Am Sonntag sind wir bereits um 7:45 Uhr mit Timberbush Tours zu Loch Ness aufgebrochen. Dieses Mal war das Wetter deutlich besser, sodass es auch schon auf dem Hinweg etwas “spa├čiger” war als letzte Woche, wo der Ausflug ja dann aus Sicherheitsgr├╝nden leider vorzeitig abgebrochen werden musste.

Auf dem Hinweg haben wir immer mal wieder f├╝r 10-15 Minuten angehalten, um Fotos machen zu k├Ânnen. Um 14 Uhr waren wir dann endlich da und starteten direkt zu einer Bootstour auf “Loch Ness”. Die Chance darauf, Nessi hautnah erleben zu k├Ânnen, wollten wir uns nicht entgehen lassen ­čśë

Leider lie├č diese sich nicht blicken und nach einer einst├╝ndigen Bootstour und einem kleinen Abstecher in einen Laden mit unendlich vielen Nessi-Souvenirs, mussten wir uns auch schon wieder auf den Weg zum Bus machen um den R├╝ckweg anzutreten. Geplant war, auf dem R├╝ckweg noch an einem Schloss anzuhalten um dieses zu besichtigen. Warum auch immer waren aber sehr viele Stra├čen gesperrt sodass dies nicht m├Âglich war. Stattdessen ist unser Busfahrer mit uns zu einem Hotel gefahren, welches mitten im Nirgendwo lag. Dort rief er einige Male in die Weite hinaus und pl├Âtzlich kam eine riesige Gruppe an Rehen auf uns zu gelaufen. Diese durften wir dann mit M├Âhren f├╝ttern und uns mit ihnen fotografieren. Super cool!

Danach sind wir dann weiter Richtung Glasgow gefahren, wo wir dann mit zwei Stunden Versp├Ątung um 21:45 Uhr ankamen.

 

2 Gedanken zu „Erste Arbeitswoche: CHECK! & ein geiles Wochenende

  1. Ach Cousinchen, was Du da alles f├╝r Sachen erlebst :D! Ich freu mich riesig, dass Du da so eine tolle Zeit zu haben scheinst. Vor allem dass Ihr in Eurem Praktikum richtige Aufgaben bekommt und so gut betreut werdet, find ich richtig gut. Und dann diese Bilder … F├╝r diese Landschaften w├Ąr ich auch mit einundzwanzig schon zu so unchristlichen Zeiten aufgestanden xD. Ein weiterer Grund, endlich auch selbst mal Schottland zu besuchen! Danke f├╝r die sch├Ânen kleinen Fluchten aus dem Alltag – keep them coming :)!
    Ganz liebe Gr├╝├če und einen dicken Dr├╝cker von DtC!

    1. Hihi, es ist immer so schwer, dass hier wirklich alles so zu schreiben wie ich es erlebe.
      Du musst dir einfach alles noch 10x so sch├Ân vorstellen wie ich es schreibe. Aber das wirklich nachvollziehen wie sehr ich alles genie├če und wie wundervoll das Leben hier ist, kann man nur wenn man selbst einmal hier ist und das erlebt!
      Liebste Gr├╝├če ins wundervoll, sonnige Deutschland (wie ich geh├Ârt habe, gibt es dort sowas wie ne Sonne :D)

Schreibe einen Kommentar